Presse

Service für Journalisten
Gemeinsam mit unseren Experten sind wir Ihr erster Ansprechpartner bei allen journalistischen Fragen rund um die sächsische M+E-Industrie. Wir wollen Sie umfassend, schnell und aktuell informieren. Gleichzeitig geht es uns aber auch darum, den Positionen der sächsischen M+E-Industrie in der Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen und über die Medien eine realistische Vorstellung von unserem Industriezweig, den Unternehmen und Betrieben, zu vermitteln. Wir freuen uns, Sie bei Ihrer Arbeit zu unterstützen.

Sachsenmetall-Pressemitteilungen

12.06.2018 SACHSENMETALL vergibt Johann-Andreas-Schubert-Preis Mehr
11.06.2018 Sachsens beste Auszubildende und Ausbildungsbetriebe der M+E-Industrie geehrt Mehr
30.05.2018 InfoTruck informiert über Ausbildungsberufe in der sächsischen Metall- und Elektroindustrie Mehr
27.04.2018 Beschäftigung in der sächsischen M+E-Industrie wächst – hohe Lohnzuwächse für Mitarbeiter Mehr
06.04.2018 Gutes Wirtschaftsjahr 2017 für die sächsische M+E-Industrie und ihre Mitarbeiter – zunehmende Sorge um Protektionismus Mehr

Weitere Pressemitteilungen finden Sie im Pressearchiv.

Pressemitteilungen abonnieren

Hier können Sie die aktuellen Pressemitteilungen von SACHSENMETALL abonnieren.

SACHSENMETALL in den Medien

12.06.2018 Wirtschaft in Sachsen: Auszeichnung für Promotion  
12.06.2018 Freie Presse: Limbacher Lehrlinge ausgezeichnet  
12.06.2018 Freie Presse: Schnellecke ausgezeichnet  
12.06.2018 Freie Presse: Thyssenkrupp erhält Auszeichnung  
11.06.2018 Radio Erzgebirge: Handtmann als bester Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet  

Weitere Presseberichte finden Sie im Pressespiegel.

Publikationen

Chef-Info

Die Chef-Info informiert Sie als Führungskraft kurz und prägnant auf einer A4-Seite über aktuelle Themen. Um sich von der täglichen E-Mail-Flut abzuheben, erhalten Sie die Chef-Info per Fax. Die Chef-Info steht Mitgliedern zudem nach dem LOGIN zur Verfügung.

Kurzer Einblick:

Chef-Info Nr. 01 - Entgeltkompass 2017: Aktuelle Entgeltanalysen der sächsischen Metall- und Elektroindustrie

Die betriebliche Entgeltgestaltung steht immer im Spannungsfeld: Auf der einen Seite sind Personalkosten ein wesentlicher Bestandteil der Gesamtkosten im Unternehmen. Andererseits spielt die passende Vergütung im Wettbewerb um die besten Köpfe eine entscheidende Rolle. Es ist wichtig zu wissen, was für die jeweilige Stelle in der betreffenden Region gezahlt wird.

Um Sie bei Entgeltfragen der Standort- und Personalentwicklung zu unterstützen, sind in der aktuellen Broschüre "Entgeltkompass 2017" die verschiedenen SACHSENMETALL Entgeltanalysen zusammengefasst und mit ihrer Datengrundlage und den wesentlichen Ergebnissen dargestellt.

Weiter

SACHSENMETALL-News

SACHSENMETALL informiert seine Mitglieder regelmäßig über aktuelle Entwicklungen der Branche, neue Gesetze und Richtlinien sowie Förderprogramme und Projekte. Einladungen zu Veranstaltungen und Terminhinweise runden das Paket ab. Die Rundschreiben stehen Mitgliedern nach dem LOGIN zur Verfügung.

Neueste Meldung:

D/16/18 - Atlas veranschaulicht M+E-Wirtschaft in osteuropäischen Regionen im sächsischen Vergleich

Ost-Tschechien und West-Ungarn mit höchster M+E-Dichte in Osteuropa

Osteuropa ist mit 3,4 Mio. Beschäftigten und 410 Mrd. EUR Umsatz ein bedeutender globaler Produktionsstandort der M+E-Industrie. Beschäftigungsseitig schließt die Branche fast mit Deutschland auf, während der Umsatz weniger als die Hälfte beträgt. Durchschnittsentgelte und Arbeitsproduktivität liegen bei etwa einem Drittel der sächsischen Werte. Wenngleich die Entgeltdynamik zugenommen hat, sind die Unterschiede zwischen den Regionen nach wie vor groß. Regionale Schwerpunkte gibt es u. a. im östlichen Tschechien (höchste Beschäftigungsdichte), der Region Bratislava (höchstes Entgeltwachstum) sowie Mittel- und Westrumänien (höchster Beschäftigtenzuwachs).

Mit dem "Atlas zur M+E-Wirtschaft in Osteuropa" liegen für SACHSENMETALL-Mitglieder anschaulich aufbereitete Informationen zu regionalen Kennziffern der elf osteuropäischen EU-Mitgliedsstaaten jeweils im Vergleich mit Sachsen vor. Bei weiterem Informationsbedarf wenden Sie sich bitte an uns.

Weiter

Konjunkturreport

Quartalsweise gibt SACHSENMETALL einen Überblick über die konjunkturelle Lage der sächsischen Metall- und Elektroindustrie. Die aktuellen Konjunkturzahlen u. a. zu Geschäftsklima, Exporterwartungen und Ertragslage stehen Mitgliedern nach dem LOGIN zur Verfügung.

Konjunkturreport Nr. 01 - Gutes Wirtschaftsjahr 2017 – Prognosen trotzen zunehmendem Gegenwind

Die M+E-Industrie blickt auf ein gutes Wirtschaftsjahr 2017 zurück. Auftragseingang, In- und Auslandsumsatz legten deutlich zu. Trotz angespannter Arbeitsmarktlage beschleunigte sich der Beschäftigtenaufbau im Jahresverlauf, was sich auch in einer fortgesetzt hohen Lohndynamik widerspiegelt. Die Stimmung der Firmen ist weiterhin gut. Allerdings trübten sich die Erwartungen zuletzt ein. Für Verunsicherung sorgen ein erholter Euro, die Auswirkungen der begonnenen Zinswende auf die Kapitalmärkte und die zunehmende Eskalation im US-Handelsstreit. Dennoch weisen derzeit alle messbaren Indikatoren für 2018 auf eine Fortsetzung der Hochkonjunktur hin.

Weiter

Schriftenreihe für die Praxis

Neben reinen Informationen liefern Ihnen die Leitfäden praktische Arbeitshilfen für die tägliche Arbeit. Die Publikationen stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung. Der Versand erfolgt durch die Ansprechpartner bei SACHSENMETALL.

Datenreport Entwicklung und Organisationsgrad der IG Metall

Aktualisierte Neuauflage 2018

SACHSENMETALL hat in der Vergangenheit regelmäßig den Organisationsgrad der IG Metall in Sachsen anhand von veröffentlichten Geschäftsberichten der Gewerkschaft analysiert und aufbereitet. Der vorliegende…

Weiter

Stellungnahmen/Positionspapiere

SACHSENMETALL ist politisch auf Landes-, Bundes- und Europaebene aktiv. Durch diese intensive Zusammenarbeit mit der Politik lassen sich die gemeinsamen Ziele der Mitgliedsunternehmen transportieren und verwirklichen. Über wichtige politische und gesetzliche Entscheidungen werden Verbandsmitglieder bereits im Vorfeld z. B. durch Positionspapiere und Stellungnahmen informiert, so dass eine aktive Mitgestaltung möglich ist. LOGIN

Informationsbroschüre

Hier erhalten Sie eine kurze Information zu unserem Portfolio, dass Ihnen aufzeigt, welche Leistungen der Verband für Sie als Mitglied bereithält.
Download

Zurück