Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen

Zu Jahresbeginn stehen in vielen Unternehmen die jährlichen Mitarbeitergespräche an.

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass rund 70 Prozent der Betriebe Mitarbeitergespräche regelmäßig durchführen – wobei die Verbreitung mit der Unternehmensgröße wächst.

Der Nutzen: Der Vorgesetzte erfährt Hintergründe über Verhaltensweisen des Beschäftigten und kann wünschenswerte Verhaltensänderungen einleiten. Der Beschäftigte kennt die Anforderungen und die damit verbundenen Erwartungen an ihn - und kann sich darauf einstellen. Er weiß, wo er steht und wie ihn sein Vorgesetzter einschätzt. Diese Orientierung führt zu einer höheren Zufriedenheit und Verbesserung des Betriebsklimas.

Gleichzeitig sollte das Mitarbeitergespräch genutzt werden, gemeinsam in die Zukunft zu schauen – und hierfür entsprechende Ziele festzulegen.

Weitere Hinweise und Tipps zur Beurteilung von Beschäftigten und Führung von Beurteilungsgesprächen liefert die ifaa-Broschüre „Mitarbeiter beurteilen – Leistung differenzieren“, kostenlos downloaden unter: https://www.arbeitswissenschaft.net/fileadmin/Downloads/Broschu__re_Leistungsbeurteilung_Ansicht.pdf.

(Quelle: ifaa)

Zurück